Wir nutzen Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert.
Evelyn Hecht-Galinski

Das elfte Gebot: Israel darf alles

Buch
Artikelnummer: 91615
ISBN / EAN: 9783940456519

Klartexte über Antisemitismus und Israel-Kritik

Titel fehlt kurzfristig.
Klartexte über Antisemitismus und Israel-Kritik

Berechtigte Kritik an der völkerrechtswidrigen Politik Israels in den besetzen Gebieten im Westjordanland und im Gazastreifen ist im deutschen Sprachraum oft noch ein Tabuthema und wird immer häufiger gar als antisemitisch diffamiert. Mit aller Entschiedenheit treten die Klartexte von Evelyn Hecht-Galinski dieser Instrumentalisierung des Antisemitismus als politische Waffe entgegen; sie wenden sich vehement gegen jeglichen Versuch, Israelkritik einzuschüchtern oder zum Schweigen zu bringen. Unmissverständlich macht die Autorin hierbei deutlich, dass gerade der Holocaust lehrt, historische Verantwortung zu übernehmen und gegen jedes Unrecht die Stimme zu erheben.

224 S., Abb., Pb.
Die systematische Entrechtung der Palästinenser durch Israel in nahezu allen Lebensbereichen ist seit vielen Jahren das Kernproblem in der Palästinafrage. Das Buch übt Kritik an der Politik Israels in dieser Beziehung. Gleichwohl nachdrücklich kritisiert die Autorin die deutsche Nahostpolitik und Medienberichterstattung in diesem Zusammenhang.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.