Felix Krautkrämer

Die offene Flanke der SPD

Buch
Artikelnummer: 89872
ISBN / EAN: 9783929886290

EDITION JF Studien Extremismus und Demokratie - Der Fall Stephan Braun und die Zusammenarbeit von Sozialdemokraten mit Linksextremisten

Sofort lieferbar
Der baden-württembergische SPD-Politiker Stephan Braun gibt den sozialdemokratischen Biedermann und „Extremismusexperten“ seiner Partei. Vor einigen Jahren trat er mit einem Buch an die Öffentlichkeit, in dem er die JUNGE FREIHEIT rechtsextremer Tendenzen zeiht. Er will die JF als „verdächtig“ in den Verfassungsschutzbericht bringen.
Unser Dossier weist jetzt nach, daß zehn der 17 Autoren, mit denen Stephan Braun bei seinem jüngsten Buch zusammenarbeitet, nachweislich linksextreme Verbindungen haben. In der Diktion ihrer eigenen Texte kann man feststellen, daß hier eine „Grauzone“ zwischen demokratischen Linken in der SPD und verfassungsfeindlichen Linksextremisten entstanden ist, daß linksextrem-antifaschistische Positionen in die „Mitte der Gesellschaft“ getragen und salonfähig gemacht werden sollen.

Zweite, erweiterte und mit einem Geleitwort von Generalbundesanwalt a.D. Alexander von Stahl versehene Auflage

88 S., Pb.

Stephan Braun gibt den sozialdemokratischen
Biedermann und „Extremismusexperten“ seiner
Partei. Vor einigen Monaten trat er mit
einem Buch an die Öffentlichkeit, in dem
er die JUNGE FREIHEIT rechtsextremer
Tendenzen zeiht. Er will die JF als „verdächtig“
in den Verfassungsschutzbericht bringen.
Unser Dossier weist jetzt nach, daß zehn der
17 Autoren, mit denen Stephan Braun bei
seinem jüngsten Buch zusammenarbeitet,
nachweislich linksextreme Verbindungen
haben. In der Diktion ihrer eigenen Texte
kann man feststellen, daß hier eine „Grauzone“
zwischen demokratischen Linken in
der SPD und verfassungsfeindlichen Linksextremisten
entstanden ist, daß linksextremantifaschistische
Positionen in die „Mitte
der Gesellschaft“ getragen und salonfähig
gemacht werden sollen.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.