Wir nutzen Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert.
Luise Sommer

Intuition sticht Vernunft

Artikelnummer: 95922
ISBN / EAN: 9783873367500
Titel kurzfristig lieferbar
In diesen Gesprächen sagen Bürger ihre Meinung zum Thema Migration. Die Menschen denken einerseits empathisch, erkennen andererseits aber auch die Probleme der Integration und der Eingliederung in die Arbeitswelt. Es ist also ein Widerspruch zwischen Mitgefühl und dem Anliegen, dass ein Gewinn für das Aufnahmeland entsteht. Trotz des Zweifels am Erfolg der Integration entscheiden sich die Gesprächspartner ganz überwiegend für die Humanität: sie wollen niemanden abweisen, aus welchen Gründen auch immer er Einlass begehrt. Das führt zur Frage: Wie entsteht Meinung? Ein Exkurs in die Psychologie erklärt uns das. Die kurze Antwort: Intuition sticht Verstand. Intuition und Emotion bestimmen die Überzeugung, die Aufgabe des Verstandes ist es nur noch, die unterstützenden Daten zu finden. Wesentlich ist dabei der Einklang mit der in der sozialen Umgebung herrschenden Meinung. Meinungsbildung ist auch ein Akt der sozialen Einbindung. Die 43 Gespräche demonstrieren dies eindrücklich. Da es nicht um Fakten geht, sondern um Emotionen, können wir einander selten überzeugen. Umso wichtiger sind Respekt gegenüber dem anderen und Toleranz gegenüber der anderen Meinung.

174 S., Pb.
In diesen Gesprächen sagen Bürger ihre Meinung zum Thema Migration. Die Menschen denken einerseits empathisch, erkennen andererseits aber auch die Probleme der Integration und der Eingliederung in die Arbeitswelt. Es ist also ein Widerspruch zwischen Mitgefühl und dem Anliegen, dass ein Gewinn für das Aufnahmeland entsteht. Trotz des Zweifels am Erfolg der Integration entscheiden sich die Gesprächspartner ganz überwiegend für die Humanität: sie wollen niemanden abweisen, aus welchen Gründen auch immer er Einlass begehrt. Das führt zur Frage: Wie entsteht Meinung? Ein Exkurs in die Psychologie erklärt uns das. Die kurze Antwort: Intuition sticht Verstand. Intuition und Emotion bestimmen die Überzeugung, die Aufgabe des Verstandes ist es nur noch, die unterstützenden Daten zu finden. Wesentlich ist dabei der Einklang mit der in der sozialen Umgebung herrschenden Meinung. Meinungsbildung ist auch ein Akt der sozialen Einbindung. Die 43 Gespräche demonstrieren dies eindrücklich. Da es nicht um Fakten geht, sondern um Emotionen, können wir einander selten überzeugen. Umso wichtiger sind Respekt gegenüber dem anderen und Toleranz gegenüber der anderen Meinung.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Zahlungsarten