Anne Applebaum

Der Eiserne Vorhang

Buch
Artikelnummer: 92233
ISBN / EAN: 9783827500304

Die Unterdrückung Osteuropas 1944-1956

Titel fehlt kurzfristig.
Mit der Ankunft der Roten Armee begann in ganz Osteuropa eine neue totalitäre Herrschaft. Stalinistische Diktaturen wurden mit systematischer Brutalität errichtet. Anhand von Archivrecherchen und Gesprächen mit Zeitzeugen zeigt die Autorin, was dies für die Menschen bedeutete.
640 S., Abb., geb.
Osteuropa im Kommunismus - Leben hinter dem eisernen VorhangIn ihrem neuen, hochgelobten Buch erzählt Anne Applebaum, wie Osteuropa nach 1945 hinter dem Eisernen Vorhang verschwand. Auf Basis umfangreicher Archivrecherchen und Gesprächen mit zahlreichen Zeitzeugen zeigt sie eindrucksvoll, wie systematisch und brutal sowjetische Truppen und einheimische Kommunisten in den Ländern Osteuropas stalinistische Diktaturen errichteten und was dies für die Menschen dort bedeutete.Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mussten die Bewohner Osteuropas erkennen, dass sie mit der Ankunft sowjetischer Truppen unter eine neue Form totalitärer Herrschaft geraten waren. Hinter der Linie, die bald »Eiserner Vorhang« hieß, wurden die Staaten Osteuropas gewaltsam in sozialistische Gesellschaften verwandelt. Dabei veränderte der Kommunismus nicht nur die Wirtschaft und die Politik, sondern drang in alle Bereiche des Lebens vor. In ihrem neuen Buch zeigt Anne Applebaum, wie dieser Prozess der Unterdrückung vonstattenging und wie der Totalitarismus das Alltagsleben von Millionen von Europäern prägte.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.