Dirk Meyer

EURO-Krise: Austritt als Lösung?

Artikelnummer: 91647
ISBN / EAN: 9783643117755
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
Der Ökonom hat alle Alternativen von der Parallelwährung über die duale Währungsunion bis hin zur Rückkehr zum ECU-Wechselkurssystem auch rechtlich geprüft. Die Aufspaltung in einen Nord- und Süd-Euro hält er wegen der Gefahr eines Austrittswettlaufs im Süden für unwahrscheinlich; eine „Desintegration“ der defekten Euro-Zone hingegen für unerläßlich. Ein Weiterdurchwurschteln der Euro-Zone verbiete sich bei Strafe des Untergangs. Am Ende wäre nicht nur das Binnenmarktprinzip
Geschichte, sondern auch das "Gemeinsame Haus Europa“.
Meyers Buch glänzt durch fundierte Berechnungen, abgewogenes Urteil und Detailschärfe. Sein ziemlich konkreter Ausstiegsplan läßt sich als Sprenganleitung für eine marode politische Kunstwährung lesen – mit dem einzigen Zweck, das „Projekt Europa“ zu retten.

125 S., Pb.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Zahlungsarten