Wir nutzen Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert.
Horstmann, Ulrich

Die DIGITALE WÄHRUNGSREFORM kommt!

Artikelnummer: 95140
ISBN / EAN: 9783873367067

Lockdown und Pandemie beschleunigen unsere Enteignung

Sofort lieferbar
Prof. Dr. Gerald Mann, Mitautor des Buches Bargeldverbot: Gelegenheit macht Freiheitsdiebe! Die Corona-Pandemie schafft die Rechtfertigung für eine umfassende Veränderung unserer Gesellschaft, wie sie bislang undenkbar erschien. Der »totale Staat«, der ganz konkret unser eigenes Leben steuert, wird dann notgedrungen wieder akzeptiert. Dass dies künftig auch die Abschaffung des Bargelds bedeutet und dass das neue digitale Geld nur noch Zugangsrechte unter Bedingungen sichern würde, darauf wird in diesem lesenswerten Buch hingewiesen. Wenn unser Geld nicht mehr unser Eigentum wäre, könnte es abgelehnt werden. Dann würde auch die EU scheitern. 1923 haben unsere Vorfahren ihre Ersparnisse verloren, heute droht zusätzlich der Verlust der Freiheit.Stephan Werhahn, Vorstandsvorsitzender »Institut Europa der Marktwirtschaften e.V.« und Enkel von Konrad Adenauer: Der digitale Euro kommt! In diesem lesenswerten Buch wird für eine bürgernahe, das Bargeld und das Eigentum sichernde Ausgestaltung unseres Geldes geworben. Ohne geschützte Grundfreiheiten wäre der Weg zur Knechtschaft geebnet. In einer demokratischen EU-Verfassung müssten die Rechte der Bürger und Subsidiarität vorrangig gelten, dafür plädierten wir bereits in unserem Buch »SOS Europa«. Die Ausarbeitung einer neuen EU-Verfassung, die diese Grundfreiheiten schützt, ist dringender denn je.

266 S., Pb.
Prof. Dr. Gerald Mann, Mitautor des Buches Bargeldverbot: Gelegenheit macht Freiheitsdiebe! Die Corona-Pandemie schafft die Rechtfertigung für eine umfassende Veränderung unserer Gesellschaft, wie sie bislang undenkbar erschien. Der »totale Staat«, der ganz konkret unser eigenes Leben steuert, wird dann notgedrungen wieder akzeptiert. Dass dies künftig auch die Abschaffung des Bargelds bedeutet und dass das neue digitale Geld nur noch Zugangsrechte unter Bedingungen sichern würde, darauf wird in diesem lesenswerten Buch hingewiesen. Wenn unser Geld nicht mehr unser Eigentum wäre, könnte es abgelehnt werden. Dann würde auch die EU scheitern. 1923 haben unsere Vorfahren ihre Ersparnisse verloren, heute droht zusätzlich der Verlust der Freiheit.Stephan Werhahn, Vorstandsvorsitzender »Institut Europa der Marktwirtschaften e.V.« und Enkel von Konrad Adenauer: Der digitale Euro kommt! In diesem lesenswerten Buch wird für eine bürgernahe, das Bargeld und das Eigentum sichernde Ausgestaltung unseres Geldes geworben. Ohne geschützte Grundfreiheiten wäre der Weg zur Knechtschaft geebnet. In einer demokratischen EU-Verfassung müssten die Rechte der Bürger und Subsidiarität vorrangig gelten, dafür plädierten wir bereits in unserem Buch »SOS Europa«. Die Ausarbeitung einer neuen EU-Verfassung, die diese Grundfreiheiten schützt, ist dringender denn je.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Zahlungsarten