Wir nutzen Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert.
Jürgen Elsässer

Terrorziel Europa

Buch
Artikelnummer: 90206
ISBN / EAN: 9783701731008
Titel fehlt kurzfristig.
"Man kann dicke Bücher lesen - und sich am Ende fragen, warum man sich durch Hunderte Seiten gequält hat. Man kann aber auch die gegenteilige Erfahrung machen, so etwa beim neuesten Buch von Jürgen Elsässer, einem investigativen klugen Kopf aus dem Linksmilieu. "Terrorziel Europa - Das gefährliche Doppelspiel der Geheimdienste" hat das Zeug, den Autor zum deutschen Michael Moore zu machen. Denn ebenso wie der amerikanische Autor von "Fahrenheit 9/11" stellt Elsässer viele unbequeme Fragen. Bei vielen Anschlagsversuchen radikaler Muslime spielten V-Leute der Geheimdienste eine fundamentale Rolle. Elsässer will wissen, warum das so ist. Mehr noch: Haben die Geheimdienste bei vielen Terroranschlägen gar ihre Hände im Spiel? (Udo Ulfkotte in JF 43/08 17. Oktober 2008)

344 S., geb."
DAS MYSTERIUM des Khalid al Masri, die Anschläge in London, Madrid oder Istanbul: Es vergeht kaum ein Monat, in dem die Sicherheitsbehörden nicht Großalarm auslösen. Ein islamistischer Anschlag mit einer schmutzigen Atombombe oder Killerbakterien sei nur noch eine Frage der Zeit, behaupten führende Politiker. Doch eine genauere Analyse zeigt: Bei allen Anschlägen und Anschlagsversuchen auf unserem Kontinent spielten westliche Doppelagenten eine wichtige Rolle. Der religiöse Fundamentalismus ist zwar eine Realität. Aber sein terroristisches Potential ist eine Leihgabe vor allem der US-amerikanischen und britischen Geheimdienste, die Europa auf diese Weise immer tiefer in ihren weltweiten Krieg gegen den Islam hineinziehen wollen. Jürgen Elsässer hat als Mitarbeiter im BND-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages Einblicke in das schmutzige Doppelspiel von Al Qaida, CIA und Secret Service seit den frühen neunziger Jahren bekommen. „Eine Goldgrube an Enthüllungen“, schrieb der langjährige französische Innenminister Chevenement über sein letztes Buch „Wie der Dschihad nach Europa kam“.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Zahlungsarten