Wir nutzen Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert.
Hans-Joachim Maaz

Angstgesellschaft

Artikelnummer: 95940
ISBN / EAN: 9783732908523
Titel kurzfristig lieferbar
Die Angst in der Gesellschaft ist offensichtlich. Immer wieder gezielt geschürt, ist sie seit der Pandemie omnipräsent. Sie beeinflusst unseren Umgang miteinander. Sie bestimmt unsere Entscheidungen. Sie dominiert unser Leben. Hans-Joachim Maaz blickt hinter die Fassade. Er seziert politische und mediale Angstdarstellungen. Er analysiert, was den realen Ängsten zugrunde liegt und wie sie unser Verhalten prägen. Und er weist den Weg in ein freies, selbstbestimmtes und angstfreies Leben und Miteinander.

248 S., Pb.
Dr. med. Hans-Joachim Maaz ist Psychoanalytiker, Psychotherapeut und Psychiater. Er leitet die Stiftung Beziehungskultur. Bekannt geworden ist er unter anderem durch seine Bestseller „Der Gefühlsstau“ und „Das gespaltene Land“. Das Thema Angst und Gesellschaft beschäftigt ihn seit Jahren. Die Zuspitzung der Situation in der Corona-Krise hat er früh in dem Band „Corona – Angst. Was mit unserer Psyche geschieht“ analysiert.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Zahlungsarten