Frau Freitag

Chill mal, Frau Freitag

Buch
Artikelnummer: 91143
ISBN / EAN: 9783548373997

Aus dem Alltag einer unerschrockenen Lehrerin

Titel fehlt kurzfristig.
"Aus dem Alltag einer unerschrockenen Lehrerin

Alltag einer neunten Klasse an einer deutschen Problem-Gesamtschule: hoher Ausländeranteil, niedrige Lernbereitschaft, null Allgemeinbildung. Ein Schüler glaubt, Hitler habe die Mauer gebaut, ein anderer kennt nur ein einziges Bundesland. Schüler werden wahlweise als Mißgeburt, Kartoffel, Jude oder Opfer beschimpft. Die Lehrerin, die diese Geschichten mit einem sarkastischen Blick zusammengetragen hat, vermutet, hinter ihrem Rücken unter anderem als Hurentochter beschimpft zu werden. Tarek beschimpft sie sogar direkt: „Sie haben überhaupt keine Titten.“ Die Lehrerin reagiert gelassen auf das Gesagte. Zum einen besitzt sie genug Zynismus, um die Situation ertragen zu können. Zum anderen hat sie die Gutmenschendenkweise noch immer nicht ganz abgelegt. So glaubt sie tatsächlich, es gäbe keine ethnischen, sondern nur soziale Probleme in den Rütlischulen dieses Landes. Die realsatirischen Geschichten stammen von „Frau Freitag“ – mehr als diese Anrede ist über die Autorin nicht zu erfahren, die irgendwo in Deutschland Kunst und Englisch unterrichtet.

336 S., Pb."
»Hitler hat die Mauer gebaut«, glauben Abdul und Ronnie. Esra stylt sich im Disco-Islam: rosa oder türkis mit Glitzer und natürlich Kopftuch. Und Samira, die Klassenqueen, kann sich keine Sekunde von ihrem Handy trennen und hält hyperaktive Siebtklässler in Schach. An Frau Freitags Schule geht es immer voll ab. Ihr Alltag als Lehrerin ist absurd-komische Realsatire - verrückt, anrührend und vor allem sehr lustig. Aber Frau Freitag findet: Ich habe den schönsten Beruf der Welt.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.