Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Lutz Peters / Prof. Dr. Fritz Vahrenholt

Energiewende gescheitert. Was nun?

Artikelnummer: 96018
ISBN / EAN: 9783907347041

Missratene deutsche Energiepolitik aus Sicht eines Unternehmers - mit einem Vorwort von Prof. Dr. Fritz Vahrenholt

Sofort lieferbar
Mit Volldampf in die selbstverschuldete Energiekrise. Lutz Peters deckt die politischen Versäumnisse der deutschen Politik schonungslos auf: Kernkraft verboten, Kohlekraftwerke stillgelegt, Flüssiggas-Terminals abgelehnt, Erdgas-Fracking und CO2-Speicherung verboten. Realistische Alternativen wurden systematisch verhindert, abgeblockt durch Ideologien. Merkels CDU-Regierung und Ampel haben sich bei der Dimension der Herausforderung maßlos ver- und überschätzt. Der Weg zur sogenannten Klimaneutralität ist weit.

Immer noch verharrt der Anteil von Windkraft und Solarenergie am heimischen Gesamtenergieverbrauch bei mageren 8,5 %. Das ist die offizielle Zahl des Bundesumweltamtes für das Jahr 2021, aber kein Poltiker, kein Journalist hat diese erschütternde Zahl je aufgegriffen. Biomasse und Wasserkraft steuern gerade mal 8 % bei. Wie aber werden die verbleibenden 83 % Fossilen ersetzt? Durch mehr Wind und Sonne? Wie soll das klappen? Dazu schweigt die Politik, außer dass eine neue Zauberformel her muss: Grüner Wasserstoff soll es richten. Der aber ist in der Natur nicht vorhanden und muss künstlich hergestellt werden. Er ist deswegen extrem knapp und teuer. Das kümmert offensichtlich niemanden.

Dabei gäbe es wirksame Alternativen: Weiterbetrieb von mindestens den drei verbliebenen
Kernkraftwerken, Förderung von heimischem Schiefergas, Ausrüstung der Kohlekraftwerke mit Technik zur CO2-Abscheidung und anschließend sichere Lagerung des flüssigen CO2 in tiefen Gesteinsschichten unter der Nordsee. Mit der gleichen CO2-Abscheidetechnik könnten die riesigen deutschen Braunkohlereserven im Fischer-Tropsch-Verfahren klimaneutral in wertvollen Treibstoff gewandelt werden. So könnten Importe verringert werden. Als erfahrener Manager plädiert Peters fürtechnologieoffene Lösungen, frei jeglicher Ideologien.

144 S., geb.
Vorwort
Russischer Überfall auf Ukraine zeigt Schwächen der Energiewende
Wendepunkt für die Energiewende
Gegenmaßnahmen
Deutsches Politikversagen
Naive Schönwetterpolitik
Auf dem Weg zu weniger Wohlstand
Energieknappheit und Abhängigkeiten
Schiefergasreserven in Deutschland
Flüssige Treibstoffe
Historische Energiekrisen
Ölembargo während des Jom-Kippur-Krieges 1973
Zweite Ölpreiskrise 1979 und Weltfinanzkrise 2011/12
Südafrika 1986: Wirtschaftssanktionen gegen Apartheid-Staat
Nazi-Deutschland 1933-1945: Zwang zur eigenen Treibstoffversorgung
Deutschlands Rohstoff-Abhängigkeit
Mobilität der Zukunft
Öl und Erdgas
Elektrifizierung des Verkehrs
Wasserstoff und Ammoniak
Synthetische Treibstoffe
Die Fischer-Tropsch-Synthese
Synthetische Treibstoffe aus Erdgas und Biomasse
Kohle in der globalen Energieversorgung
Renaissance der Kohle
Die Mär vom schnellen Ende fossiler Energie
Am Anfang war die Kohle
Kohle und Umwelt: CCS als Lösung
Deutschland könnte seinen eigenen Sprit herstellen
Energie und die Finanzwelt
Steigende Ölpreise finanziert mit Geldschöpfung und Inflation
Neue Preisschocks nach russischem Überfall auf Ukraine
Das Kohle-Tabu
Peak Oil
Abkassiert
Gas immer wichtiger – welche Rolle spielt Qatar?
Qatar-Geld überall
LNG und flüssige Treibstoffe aus Qatar
Verschiebung der Eigentumsverhältnisse
Was tun gegen den Öl-Würgegriff?
Schieferöl und Schiefergas in den USA
Grüner Wasserstoff zu teuer und zu knapp
Kernenergie, viel besser als ihr Ruf
Streit um die Rolle der Kernenergie bei der Dekarbonisierung
Dual Fluid Reaktor: Kernkraft der fünften Generation
Wie viel Klima macht der Mensch, wie viel die Natur?
Problematische Klimamodelle als Basis politischer Entscheidungen
Schlecht verstandene Rückkopplungsprozesse
Die Atmosphäre enthält 0,04% CO2
Die kniffelige CO2-Klimasensitivität
Klimaweltuntergang? Unsinn, der nie eintreten wird
CO2 bildet Grundstoff für Pflanzenwachstum
Netto 50 %
FazitÜber den Autor
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Zahlungsarten