Wir nutzen Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert.

DVD, Berlin Chronik in 6 Teilen

Buch
Artikelnummer: 90454
Titel fehlt kurzfristig.
6 DVDs im Schuber

Disc 1:
"Berlin zur Kaiserzeit - Glanz und Schatten / Berlin Chronik Teil 1"
Glanz, das galt für die Bewohner der feinen Gegenden, in der Stadtmitte, bedeutete Gesellschaft, Tiergarten, "Unter den Linden" mit Paraden, Theatern, eleganten Geschäften. Schatten lag über den Mietskasernen in den Arbeiterbezirken im Norden und Osten der Stadt, bedeutete harte Arbeit, schlechte Wohnverhältnisse, Hunger, aber auch bescheidene Vergnügungen am Sonntag: Biergarten, Wannsee, Rummel.
Dieser Film zeigt die Auswirkungen des 1.Weltkrieges auf die Bevölkerung und endet mit der Ausrufung der Republik.
Laufzeit: 90 Minuten
Regie: Irmgard von zur Mühlen

Disc 2:
"Weltbühne Berlin - Die Zwanziger Jahre / Berlin Chronik Teil 2"
Weltbühne Berlin - Schauplatz eines einzigartigen geistigen und kulturellen Lebens. Die berühmtesten Künstler und Wissenschaftler zog es nach Berlin. Hier konnten sie ihre Ideen entfalten und entwickeln, hier fanden sie das Flair, das ihre Arbeit befruchtete. Im Bewusstsein der Menschen heute wird darum dieser Zeitabschnitt oft mit dem Begriff "Die Goldenen Zwanziger Jahre" bezeichnet. Und das, obwohl es gerade damals Inflation und Weltwirtschaftskrise gab, politische Machtkämpfe zwischen Linken und Rechten, Demonstrationen der Kommunisten und SA-Aufmärsche, erste handgreifliche Auseinandersetzungen.
Laufzeit: 90 Minuten
Regie: Irmgard von zur Mühlen

Disc 3:
"Berlin unterm Hakenkreuz - Die 30er Jahre / Berlin Chronik Teil 3"
Der Film behandelt die ersten sechs Jahre der Nazi-Regierung, in der Berlin eine wichtige Bedeutung zukam, die Entwicklung vom Anfang des Nationalsozialismus bis zur Diktatur mit Hilfe von Propaganda und Versprechungen an die Bevölkerung, die Gründung einer neuen deutschen Gesellschaft, die Gleichschaltung, die Olympischen Spiele 1936. Im Kontrast dazu wird das alltägliche Leben gezeigt; der Mitläufer, die Verfolgung der Juden und Kommunisten. Der Weg zum Krieg, die offiziellen Reden wider die heimliche Aufrüstung machen den letzten Teil des Filmes aus.
Laufzeit: 90 Minuten
Regie: Irmgard von zur Mühlen

Disc 4:
"Bomben auf Berlin - Leben zwischen Furcht und Hoffnung / Berlin Chronik Teil 4"
Am 18.11.44 begann die Schlacht um Berlin in einem Krieg, der bereits Millionen von Opfern gefordert hatte. Goebbels verbot damals das Material zu veröffentlichen, das in den Trümmern von Berlin gefilmt wurde. Fast 40 Jahre lagerten die Aufnahmen in Moskauer Archiven. Erst heute werden sie erstmals gezeigt: Alltag im Schatten des Krieges, Menschen nach den Angriffen, bei der Rettung ihrer Habseligkeiten aus den zerbombten Häusern, beim Herumirren auf der Suche nach einer neuen Bleibe, beim Reparieren, Aufräumen und Schuttwegkehren und schließlich die Eroberung der Stadt durch die Rote Armee. Zurück blieb ein Trümmerhaufen.
Laufzeit: 90 Minuten
Regie: Irmgard von zur Mühlen

Disc 5:
"Berlin unter den Alliierten 1945-1949 / Berlin Chronik Teil 5"
Der Film zeigt zunächst die Leere und Perspektivlosigkeit der ersten Tage und Wochen, doch schon bald ist das öffentliche Leben wieder halbwegs organisiert. Die Jahre 1946/47 stehen ganz im Zeichen des Wiederaufbaus. 1948 bricht der Konflikt offen aus, die Teilung wird gefestigt. Trotzdem ist Berlin noch eine Stadt, können die Menschen zusammenkommen, ganz gleicht ob in Ost oder West.
Laufzeit: 90 Minuten
Regie: Irmgard von zur Mühlen

Disc 6:
"Berlin im Kalten Krieg - Der Weg in die Spaltung / Berlin Chronik Teil 6"
Dieser Film zeigt das geteilte Berlin in den fünfziger Jahren, dokumentiert die Zeit des Kalten Krieges, die nirgendwo dramatischer erlebt wurde; Bilder der wichtigsten Politiker dieser Zeit - Ernst Reuter, Ernst Lemmer, Willy Brandt, K. Adenauer, Wilhelm Pieck, Otto Grotewohl und Walter Ulbricht - bislang unveröffentlichte Aufnahmen vom Abriss des Berliner Schlosses und dem Bau der Mauer, dramatische Szenen vom Aufstand im Juni 1953, aber auch Impressionen von Kunst und Kultur, Alltagsleben und Sport in einer Stadt mit zwei politischen Systemen, deren Spaltung 1961 durch den Bau der Mauer besiegelt wird.
Laufzeit: 90 Minuten
Regie: Michael Kloft
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Zahlungsarten