Stefan Scheil

707. Infanteriedivision

Buch
Artikelnummer: 93197
ISBN / EAN: 9783869331560

Strafverfolgung, Forschung und Polemik um einen Wehrmachtsverband in Weißrußland

Titel fehlt kurzfristig.
Die 707. Infanteriedivision der Wehrmacht wird heute beschuldigt, sich freiwillig an der Ermordung der Juden in Weißrußland beteiligt zu haben. Stefan Scheil zeigt, dass die Quellen und Ermittlungen der deutschen Justiz in der Nachkriegszeit etwas anderes belegen.

120 S., geb.
Stefan Scheil wirft einen kritischen Blick auf den wissenschaftlichen Streit und die Strafverfolgung um die 707. Infanteriedivison der deutschen Wehrmacht. Die Division ist seit den 1990er Jahren öffentlich beschuldigt worden, sich aus eigenem Antrieb an der Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung in ihrem Einsatzgebiet im heutigen Weißrußland beteiligt zu haben. Scheil zeigt, dass die Quellen und die Ermittlungen der bundesdeutschen Justiz in der Nachkriegszeit etwas anderes bewiesen haben. Eine akribisch gearbeitete Studie über bundesdeutsche Geschichtspolitik, militärischen Kampf, Verhängnis und Verbrechen auf einem komplizierten Kriegsschauplatz. 120 S., geb.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.