Niels Birbaumer, Jörg Zittlau

Denken wird überschätzt

Artikelnummer: 93273
ISBN / EAN: 9783550081231

Warum unser Gehirn die Leere liebt

Titel fehlt kurzfristig.
Es gibt nicht nur negative „innere Leere“, sondern auch Leerheit als positiven Zustand. Durch Meditation, Konzentration, Musik oder Sex können wir ihn erreichen. Unser Gehirn ist weit mehr als nur eine Zentrale des Denkens. Es ist auch ein Organ, das gerne mal gedankenlos ist.

256 S., geb.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.