Wir nutzen Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert.
Klaus-Jürgen Bremm

Die Türken vor Wien

Artikelnummer: 95391
ISBN / EAN: 9783806241327

Zwei Weltmächte im Ringen um Europa

Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
Fast zweieinhalb Jahrhunderte lang, vom beginnenden 16. bis Mitte des 18. Jahrhunderts, gab es eine massive, stetige Bedrohung Ost- und Zentraleuropas durch das Osmanische Reich. Seitdem die Osmanen mit der Eroberung von Konstantinopel dem Oströmischen Reich 1453 ein Ende gemacht hatten, standen sie auf europäischem Boden – bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts! 1521 wurde Belgrad erobert; Budapest (und große Teile Ungarns) wurde kurz darauf für zweieinhalb Jahrhunderte türkisch. Zweimal, 1529 und 1683, belagerten die Türken Wien!Die Türkenkriege gehörten zu den dramatischsten Ereignissen der Frühen Neuzeit. Alle europäischen Mächte waren beteiligt: Ungarn, Polen, Habsburg und das Heilige Römische Reich, Frankreich und Russland. In seinem neuen Buch lässt Klaus-Jürgen Bremm diese kriegerische Epoche wieder aufleben und entwirft ein großes Geschichtspanorama von Luthers abschätzigen ›Türkenschriften‹ bis hin zum ›Kranken Mann am Bosporus‹.

462 S., geb.
Der neue History-Bestseller von Klaus-Jürgen Bremm
Der Kampf Europas mit dem Osmanischen Reich von 1453 bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts
Eine der größten militärischen Konfrontationen der Frühen NeuzeitEin großes Geschichtspanorama: Von Luthers abfälligen ›Türkenschriften‹ bis zum ›Kranken Mann am Bosporus‹
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Zahlungsarten