Heinrich Jordis von Lohausen

Denken in Völkern

Buch
Artikelnummer: 86786
ISBN / EAN: 9783702009182

Kultur, Sprache und Raum in der Weltgeschichte.

Titel fehlt, da der Verlag z.Zt. nicht liefern kann
Kultur, Sprache und Raum in der Weltgeschichte.

Das Standardwerk über verdrängte Faktoren der Geschichte: Raum, Volk und Sprache.
Der mit seinen geopolitischen Schriften berühmt gewordene Autor deckt diese oft "verborgenen" Bedingungen in der Geschichte auf, er fragt nach der Bedeutung von Begriffen wie "Reich" und "Staat", "imperial", "national" und "regional" und zeigt, dass die Gleichsetzung von "Staat" und "Nation" in der Französischen Revolution die Ursache für die den mitteleuropäischen Raum so schwer verwüstenden Kriege, Vertreibungsaktionen und Völkermorde im 20. Jahrhundert war. Ausblickend analysiert er die Zukunft von Russland, dem Balkan und dem Nahen Osten sowie des Verhältnisses der USA zu Europa und plädiert für eine Politik, die der Erhaltung der gewachsenen Sprachen, Kulturen und Völker verpflichtet ist und die Voraussetzungen für ein friedliches Zusammenleben in Zukunft schaffen kann.

300 S., geb.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.